Get Adobe Flash player

Die Würfel sind gefallen: Cosmo und Sönke Rothenberger werden ihren ersten Start seit den Europameisterschaften in Göteborg Ende April bei Horses and Dreams in Hagen feiern!

 

"Ich freue mich sehr darauf, wieder mit Cosmo an den Start zu gehen, aber ich mache mich nicht unnötig nervös", schmunzelt Sönke Rothenberger in seiner typischen ruhigen angenehmen Art. "Ich mache mir keinen Stress. Ich hoffe, dass es gut klappt und wir das, was wir über den Winter trainiert haben, zeigen können. Die Kunst wird sein, dass das schon in den ersten Tagen gut geht." Und was haben die beiden über den Winter trainiert? Die Lektionen seien über den Winter noch gefestigter geworden, erzählt der 24-Jährige und ergänzt: "Monica Theodorescu und Jonny Hilberath waren neulich noch mal zum Training bei mir und beide haben gesagt, dass Cosmo noch mehr gereift ist, noch mehr ausgelegt hat." Ob er Bedenken habe, dass Cosmo nach so langer Zeit kein kleineres Turnier 'zum Aufwärmen' hatte? "Nein, er ist ja auch älter und erfahrener geworden, hat schon einige Plätze gesehen und in Hagen war er schon einige Male. Da kennt er sich aus." Zu Hause habe er außerdem drei Plätze, auf denen er reiten könne, auch einen Springplatz. "Da wechsele ich immer mal, dann sieht er ja auch immer wieder etwas anderes", bleibt Sönke Rothenberger gelassen.

Von der EM in Göteborg kamen die beiden vergangenes Jahr mit Mannschafts-Gold und zweimal Einzelsilber nach Hause. Das Ziel für dieses Jahr ist klar: die Weltreiterspiele in Tryon.