Get Adobe Flash player

Eine DM, zweimal Riesenfreude für Dorothee Schneider!

 

Dass Dorothee Schneider zu den besten Reitern der Welt zählt, steht schon lange fest. Nun wurde sie auch mit dem Titel „Reitmeister“ ausgezeichnet. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Balve erhielt sie die Auszeichnung der FN.
Dorothee Schneider hatte in Balve gleich doppelten Grund zur Freude: Am Samstag gewann sie mit Showtime FRH ihren zweiten DM-Titel, am Sonntag folgte die Auszeichnung für ihre langjährige, erfolgreiche Ausbildung zahlreicher Pferde. Mit Showtime hat die 50-jährige gebürtige Hessin 2016 auch ihren bisher größten sportlichen Erfolg gefeiert: Team-Gold mit der deutschen Equipe sowie Platz sechs in der Einzelwertung bei den Olympischen Spielen in Rio. 2012 gehörte sie mit Diva Royal zur Equipe, die Olympia-Silber in London gewann. Aktuell ist Schneider Mannschafts-Welt- und Europameisterin. Zwei Titel, die sie mit DSP Sammy Davis jr. errungen hat.
Doch nicht nur auf diesem höchsten sportlichen Niveau ist Schneider seit Jahren erfolgreich unterwegs. Immer wieder schafft sie es auch, junge Pferde über Nachwuchsserien wie den Nürnberger Burg-Pokal und den Louisdor-Preis bis auf Grand-Prix-Level auszubilden, wobei sie besonders vorbildlich die klassischen Grundsätze der Dressurausbildung vorlebt und weitervermittelt. Bereits vier Pferde aus ihrem Beritt erhielten den Otto-Lörke-Preis als bestes deutsches Nachwuchs-Grand-Prix-Pferd.
Schon im zarten Alter von acht Jahren bestritt sie ihr erstes Turnier und wurde später hessische Juniorenmeisterin. Ihren ersten Grand Prix gewann sie mit dem Hengst Van Deyk und bekam 1994 das Goldene Reitabzeichen verliehen. „Sie lebt uns die klassische Dressurausbildung vor und ist eine wahre Meisterin der Reiterei“, sagte Dr. Harald Hohmann, Vize-Präsident der FN.

„Es sind jedoch nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern insbesondere die vorbildliche Rolle als Berufsausbilderin, die die Grundlage bilden, um Dorothee Schneider heute als Reitmeisterin auszuzeichnen“, so Hohmann. Der Titel „Reitmeister“ wird auf Vorschlag der FN oder einer ihrer Mitgliedsverbände für herausragende Leistungen im Sattel, langjährige herausragende Ergebnisse als Ausbilder von Spitzenreitern und -pferden sowie nachahmenswertes Engagement für den Reitsport verliehen.

Quelle: fn-press

Und hier geht's zum dressursport-deutschland.de-Porträt von Dorothee Schneider