Nach der Doppelspitze in der S-Dressur für junge Pferde legte Dorothee Schneider bei ihrem Turnier-Comeback in Reutlingen noch eins drauf:

 

Sieg im Grand Prix mit 77,467 Prozent. Ihr Siegpartner: der zehnjährige Quaterback-Sohn Quantum Vis MW. Und Platz drei gab es mit 75,533 Prozent im Sattel von Quadriga's Don Cismo noch dazu. Was für ein Top-Tag für die wieder Genesene. Dementsprechend schwärmt sie auch auf ihrer Website:

"Ich gebe es zu, ich hatte wirklich Entzugserscheinungen. Ein Leben als "Fußgänger" ist nichts für mich. Um so mehr freue ich mich, jetzt endlich wieder trainieren und an diesem Wochenende auch das erste Turnier - in Reutlingen - bestreiten zu können.

Und das ging gleich phantastisch los: mit einem Doppelsieg in der S-Dressur für Nachwuchspferde. Lilliano OLD siegte mit 75,873 Prozent, sein Stallgefährte Villeneuve belegte mit 75,714 Prozent (das sind gerade mal zwei Punkte Rückstand) Platz zwei. Toll, wie die "Jungs" aus dem Besitz von Sissy Max-Theurer sich reiten ließen. Das hat richtig Spaß gemacht, auch wenn meine Rippen ja schon noch manchmal etwas zwicken. Aber das ist auszuhalten. Nicht zu reiten, ist dagegen NICHT auszuhalten!!

Danke auch noch einmal von Herzen an mein Team, das mir so toll geholfen hat!!!! Und danke auch an meine Fans für die vielen, vielen Genesungswünsche!!!!"