Get Adobe Flash player
Isabell Werth war zu Gast im PresseClub Nürnberg. "Wir brauchen den Quoten-Mann."

Ausführlich wurde die Frage der Nachwuchsförderung diskutiert. Isabell Werth betonte die Bedeutung der Förderung aus der Privatwirtschaft durch Mäzene und Sponsoren wie der Nürnberger Versicherungsgruppe. „Der Reitsport braucht Förderer“, betonte Isabell Werth. Sie wünsche sich auch mehr Jungen im Pferdesport. „Wir suchen nicht die Quoten-Frau, wir brauchen den Quoten-Mann.“

Der Besuch von Isabell Werth beim PresseClub war durch Hans-Peter Schmidt vermittelt worden, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Nürnberger Versicherungsgruppe und Präsidenten des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e. V. sowie Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Mit drei Finalsiegen im Nürnberger Burg-Pokal ist Werth die Reiterin mit den meisten Erfolgen in dieser Serie. Alle Pferde und Reiterinnen der deutschen Olympia-Equipe 2012 haben schon erfolgreich an dieser Serie teilgenommen.

 

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de