Get Adobe Flash player

 Neuer Termin für Hamburg ist in Planung

 

Die Corona-Pandemie führt nun dazu, dass auch die Veranstalter des Deutschen Spring- und Dressur-Derby nach einem neuen Termin für den Turnierklassiker suchen.

„Uns war klar, dass es mit jedem Tag der Kontaktsperre unwahrscheinlicher würde, das Turnier wie geplant stattfinden zu lassen, aber erst jetzt haben wir eine definitive Aussage durch die zuständigen Behörden und somit konnten wir auch erst jetzt eine klare Entscheidung treffen“, erklärt Veranstalter Volker Wulff.

Dass ausgerechnet das diesjährige Derby von einer solch schwierigen Situation betroffen ist, findet Volker Wulff besonders schade: „Es ist nun mal der 100. Geburtstag des Derbys, so etwas erlebt man nicht so oft und es sollte ein unvergessliches Derby werden. Schon jetzt steckt enorm viel Arbeit in der Veranstaltung – durch unsere Partner, Dienstleister und mein Team. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir dieses tolle Jubiläum nachfeiern werden!“

Derzeit werden zwei Termine im Juli und August geprüft, die aber noch von der Freigabe des internationalen Turnierkalenders durch den Weltreiterverband FEI abhängen. „Es ist ja alles durcheinandergeraten und viele Turniere suchen nach einem neuen Platz im Kalender. Es wird noch ein paar Tage dauern, bis alles wieder auf die verbleibenden Wochenenden verteilt ist. Sobald wir einen Ersatztermin haben, wird er natürlich auf allen Kanälen verkündet“, so Wulff.

Tickets für die ursprüngliche Turnierwoche vom 20. bis 24. Mai behalten dann ihre Gültigkeit. Auch der Vorverkauf wird weiterlaufen, sobald der neue Termin fixiert ist.