Mit dem 1. Januar 2021 wird Ulrike Nivelle in den Kreis der Fünf-Sterne-Richter aufgenommen.

„Ich habe mich erst mal auf die Treppe gesetzt und die Mail dreimal durchgelesen.“ Es geschah gestern, am 8. Juli 2020, und besagte Mail kam von der FEI. In der Mail stand, dass Ulrike Nivelle (61) mit dem 1. Januar 2021 in den Kreis der Fünf-Sterne-Richter aufgenommen wird. „Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, ich habe gar nicht daran gedacht, aber das macht mich sehr glücklich. Für mich ist das eine Ehre und eine besondere Auszeichnung – wie ein Ritterschlag.“

Nivelle ist selbst bis zum Grand Prix-Sport erfolgreich gewesen, hat sich aber schon mit 33 Jahren der Richterei verschrieben. "Ich kann mich in die Reiter und in die Pferde hineinversetzen, weil ich das alles selbst gefühlt habe", erklärt die Rheinländerin. "Für schöne Pferde und gutes Reiten kann ich mich immer wieder begeistern. Ich bekomme oft Gänsehaut, wenn ich am Richtertisch sitze."