Get Adobe Flash player
Während in Balve um deutsche Meisterehren geritten wurde, ist das Kader-Ehepaar Wittig beim internationalen Drei-Sterne-Dressurturnier im österreichischen Achleiten an den Start gegangen – und hat Erfolge gesammelt.
Im Grand Prix der Special-Tour haben sie die Plätze 4, 5 und 6 belegt – und das mit drei selbst gezogenen und ausgebildeten Vollgeschwistern! Alle Drei stammen aus derselben Diego xx-Mutter und bei allen Dreien heißt der Vater Breitling. Die Wittig-Family im Einsatz!
Bester der Geschwister war der zwölfjährige Brioni W unter Brigitte Wittig mit 69,6 Prozent, gefolgt von dem zehnjährigen Balmoral W, ebenfalls unter Brigitte Wittig mit 68,26 Prozent, wiederum gefolgt von dem elfjährigen Bertoli W unter Wolfram Wittig (67,68 %). Im Special wurde Brigitte Wittig mit dem zwölfjährigen Brioni Vierte mit 71,23 Prozent und Ehemann Wolfram Fünfter auf Bertoli mit 69,79 Prozent.
Den Grand Prix der Kür-Tour und die Kür selbst haben die Wittigs auch 'irgendwie gewonnen': Die Siegerin hieß nämlich in beiden Fällen Victoria Max-Theurer, die von Wolfram Wittig trainiert wird und im Sattel von Blind Date saß. Blind Date, ebenfalls eine Tochter von Wittigs ehemaligem Erfolgshengst Breitling und ausgebildet von Brigitte Wittig.