Erstens kommt es anders…
Eigentlich hätte heute in Aachen das deutsche EM-Dressur-Team benannt werden sollen, aber die Equipechefs waren sich einig, dass der definitive Nennungsschluss für die EM in Herning mit dem 17. Juli sehr früh festgelegt wurde. Gemeinsam wurde beschlossen, der FEI und dem Organisations-Komitee der Europameisterschaften einen Brief zu schreiben und um die Verlegung des Nennungsschlusses – wie sonst üblich – auf zehn Tage vor dem Vet-Check zu bitten. Der Vet-Check ist am 20. August, Nennungsschluss wäre dann der 10. August.
„Deswegen haben wir beschlossen, auch aus deutscher Sicht nur eine Longlist zu erstellen und unser Team noch nicht wie geplant aufzustellen“, erklärte der Dressurausschuss-Vorsitzende Klaus Roeser.

Auf der Longlist für die EM stehen acht deutsche Reiter:
Helen Langehanenberg
Isabell Werth
Anabel Balkenhol
Kristina Sprehe
Fabienne Lütkemeier
Nadine Capellmann
Jessica Werndl
Jenny Lang

Das Schreiben an die FEI haben die Equipechefs folgender Nationen unterschrieben:
Dänemark
Schweden
Niederlande
Spanien
Österreich
Belgien
Deutschland
Großbritannien