Kaderreiter Christoph Koschel ist in Lingen mit dem zwölfjährigen Rubin Cortes auf Platz acht gelandet.
Mit 66,681 Prozent war Koschel damit zweitbeser Deutscher im Lingener Grand Prix, der Qualifikation für die Grand Prix Kür. Erst kürzlich ist Rubin Cortes als zweites Pferd von Koschel in den B-Kader berufen worden. Bestes deutsches Paar wurde auf Platz fünf Marion Engelen mit ihrem selbst ausgebildeten Diego.