Dablino von Anabel Balkenhol hat sich am vergangenen Wochenende leicht verletzt und wird deshalb sicherheitshalber nicht bei der EM Ende August in Herning an den Start gehen.
Das entschieden gemeinsam Anabel Balkenhol und ihr Vater Klaus und haben die EM-Teilnahme abgesagt.
Jetzt rutscht die erste Reserve ins EM-Team für Herning nach: Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino. Nach dem spontanen Nachrutschen als erste Reserve für die Olympischen Spiele in London im vergangenen Jahr, wird dies nur der erste ‚Senioren-Championatseinsatz’ für die 23-Jährige.
Championatserfahrung hat die Tochter von Gina Capellmann allerdings schon jede Menge: vier Gold- und zwei Silbermedaillen hat sie schon bei Europameisterschaften als Junge Reiterin gesammelt, als Juniorin gehörte sie bereits 2007 zum EM-Team und kam mit Mannschaftsgold und zweimal Einzelsilber nach Hause.
"Als ich es erfahren habe, war das erste Gefühl eine Mischung aus Gänsehaut und Tränen in den Augen", erzählt Fabienne Lütkemeier. "Ich freue mich riesig, aber es ist eine sehr zweigleisige Situation für mich, denn es tut mir auch wahnsinnig leid für Anabel!"

das Team besteht jetzt aus Fabienne Lütkemeier und D’Agostino, Helen Langehanenberg und Damon Hill NRW, Isabell Werth und Don Johnson sowie Kristina Sprehe und Desperados.